(c) Christof Zachl

In the below map you can find of important event location.

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1JUvqoyGa6eMeQ-iWtD9vfzTlrCQ

 

Accommodation

Hotel arrangements: Please use this website to book your hotel in Steyr:

http://www.business-steyr.at/en/service/hotel-reservation/add-it-2017.html 

 

Travel Information – Add+it 2017

By train

There is a very good service of trains to Steyr from Vienna (2,5 hours), Salzburg (2 hours), Munich (3 hours) and other international destinations. Exit Steyr train station. To reach the conference venue (Museum Arbeitswelt) you could walk 15 minutes or take the bus 4 to the station “Zwischenbrücke or Frauengasse”. The conference venue is located approximately 500 m. Duration from main train station: approx. 10 min.

>> Train and Bus schedule

 

 

By Plane

Arrival at >> Linz  Airport:

Distance: ~ 35 km

Shuttle service to Steyr are available.

 

By car

Follow roadway A1, take exit “Enns/Steyr”. Distance: ~ 2,5 km

Follow the street B 309 to Steyr. The Conference venue is located close to the city center. A parking space is available in the Street Gaswerkgasse 1, 4400 Steyr. Please follow the signs at the conference venue.

>> Google Maps

Your Contact

Verena Musikar BA MSc
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

Register now!

Registration

We answer …

… your questions

If you want further information regarding the symposium or have any related questions please do not hesitate to contact us.

contact@nulladdit2017.org 

 

Verena Musikar MSc

PROFACTOR GmbH
Im Stadtgut A2 | 4407 Steyr-Gleink | Austria
Tel. +43(0)7252 885-101

 

Prof. Dr. Zoltan Major

Johannes Kepler University
Head of Institute of Polymer Product Engineering

Science Park 2, 0174
Phone: +43 732 2468 6591
zoltan.major@nulljku.at

Your Contact

Verena Musikar BA MSc
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

We answer …

… your questions

Add+it 2017

… the essential symposium for the Additive Manufacturing community

From September 28th to 29th 2017, 130 internationally experts from industry and academic in the field of Additive Manufacturing met in Steyr, Museum Arbeitswelt . The current state of research, highlights and trends were presented and discussed.

Statements – Add+it 2017

The Add+IT 2017 was a professional organized conference and exhibition. The interesting mixture of scientific and industrial experts and presentations, respectively, ensured an overview on the latest developments in the AM-community. I enjoyed in special the networking possibilities in the accompanied exhibition and was able to socialize new contacts. I can highly recommend the Add+IT in the inspiring atmosphere of Steyr!” Dr. rer. nat. Volker Zöllmer, Fraunhofer IFAM

„Very good symposium with interesting lectures and discussion partners. Simple, direct and uncomplicated combined with Austrian hospitality. A beautiful combination in Steyr.” Karsten Schlichter, Elkem Silicones

 

“The add+it provides an insight into the latest developments in additive manufacturing and brings together Austrian and international stakeholders. I would like to come back for interesting talks and the beautiful location. ” Dr. Jochen Zimmer, Nanoscribe

Speaker - Add+it 2017

In 2017, the 3rd edition of the Add+it (Symposium on ADDitive Manufacturing and Innovative Technologies), focused on polymers, will take place on September 28 - 29, 2017, in Steyr, AT. Plenary speakers - Add+it 2017:   Prof. Dr. Mirko Meboldt ETH Zurich Chair of Product Dev.& Eng. Des...

Exhibition and Partners

An important part of the Add+it is the industrial exhibition, where companies  will showcase their latest developments and products. Silber Partners - Exhibiton Add+it 2017                                                                        ...

Program - Add+it 2017

In 2017, the 3rd edition of the Add+it (Symposium on ADDitive Manufacturing and Innovative Technologies), focused on polymers, will take place on September 28 - 29, 2017, in Steyr, AT. Symposium venue: Museum Arbeitswelt Wehrgrabengasse 7 4400 Steyr We are happy to welcome experts from ten...

NextGen3D Lead User Workshop

Das NextGen3D-Konsortium arbeitet an neuen Prozess- und Materialentwicklungen für industrielle Anwendungen. Ziel ist es, einen zuverlässigen, industriell relevanten Druck von Polypropylen zu ermöglichen! Sie interessieren sich für 3D Druck mit Polypropylen Sie wollen mehr über die tec...

DIMAP Lead User Workshop

The EC funded research project DIMAP shows a new additive manufacturing paradigm and opportunities enabled by inkjet based multi material 3D printing. First results in ink development of ceramic en-hanced, electrically conductive, high strength as well as temperature resistant and foamable...

Organising Comittee

If you want further information regarding the symposium or have any related questions please do not hesitate to contact us. contact@nulladdit2017.org    Verena Musikar MSc PROFACTOR GmbH Im Stadtgut A2 | 4407 Steyr-Gleink | Austria Tel. +43(0)7252 885-101   Prof. Dr. Zoltan Major Jo...

Travel Information & Accommodation

In the below map you can find of important event location. https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1JUvqoyGa6eMeQ-iWtD9vfzTlrCQ   Accommodation Hotel arrangements: Please use this website to book your hotel in Steyr: http://www.business-steyr.at/en/service/hotel-reservation/add-it-2017...

Impressions 2017

      

                   

Your Contact

Verena Musikar BA MSc
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

We answer…

… your questions

Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern wollen wir auch abseits der Produktionsforschung Ideen schmieden – in unserem neuen IdeaLAB.

Am 7. März 2017 findet der Impulsvortrag

Business Modell Design – Hype oder Notwendigkeit?

von Herrn Dipl.-Ing. Erich Pichler im IdeaLab von PROFACTOR statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl auf eine exklusive Runde von 16 Gästen beschränkt! Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um Ihre rasche Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann: 7. März 2017, 17:00 – 18:00 Uhr
Wo: IdeaLAB – Profactor
Im Stadtgut A2
4407 Steyr-Gleink

Monatlich findet ein spannender Impulsvortrag bei PROFACTOR statt. Fachexperten informieren dabei über Technologien, Trends, Methoden … alles, was Unternehmen bewegt. Die Termine können Sie auch unter Impulse für Ihr Unternehmen einsehen.

 

 erich_pichler_splend 7 . März: Business Modell Design – Hype oder Notwendigkeit?

Erich Pichler, Splend

… ist SOLUTION DESIGNER aus Leidenschaft, und daher gründete er 2016 das Unternehmen SPLEND. Er hat über 20 Jahre Erfahrung im Einsatz von Innovationsmethoden zur Gestaltung von Produkten, Services und den dazugehörigen Geschäftsmodellen im Industriegüterbereich. Er referiert hierzu als Experte auf diversen Fach- und Innovationskongressen. Nebenbei lehrt und forscht er an österreichischen Fachhochschulen im Bereich Innovation und Design Thinking

 

Ihr Ansprechpartner

Verena Musikar BA MSc
Project Management Assistance
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

Wir bitten um rechzeitige Anmeldung.

Jetzt anmelden

Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern wollen wir auch abseits der Produktionsforschung Ideen schmieden – in unserem neuen IdeaLAB.

Am 14. Februar 2017 findet der Impulsvortrag

„Vernetze Mitarbeiter, stifte Sinn:
Employee Relationship Management in der Praxis“

von Herrn Dr. Martin A. Schoiswohl, im IdeaLab von PROFACTOR statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl auf eine exklusive Runde von 16 Gästen beschränkt! Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um Ihre rasche Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann: 14. Februar 2017, 17:00 – 18:00 Uhr
Wo: IdeaLAB – Profactor
Im Stadtgut A2
4407 Steyr-Gleink

Monatlich findet ein spannender Impulsvortrag bei PROFACTOR statt. Fachexperten informieren dabei über Technologien, Trends, Methoden … alles, was Unternehmen bewegt. Die Termine können Sie auch unter Impulse für Ihr Unternehmen einsehen.

 

14. Februar: Vernetze Mitarbeiter, stifte Sinn
Employee Relationship Management in der Praxis
Martin A. Schoiswohl, Kommhaus… ist Facharbeiter für Kommunikation, Organisationsentwicklung und Wertewissenschaft. 2016 erschien sein Buch zum Vortragsthema im Springer Gabler Verlag, in dem er das CORE Prinzip als Schlüssel zum Erfolg präsentiert. Schoiswohl begleitet mit seinem Kommhaus Team seit mehr als zwei Jahrzehnten zahlreiche Unternehmen, Institutionen und Marken. Er ist Mitbegründer von CORE smartwork. Employer Branding gehört zu seinen Schlüsselthemen.
 erich_pichler_splend 7 . März: Business Modell Design – Hype oder Notwendigkeit?

Erich Pichler, Splend

… ist SOLUTION DESIGNER aus Leidenschaft, und daher gründete er 2016 das Unternehmen SPLEND. Er hat über 20 Jahre Erfahrung im Einsatz von Innovationsmethoden zur Gestaltung von Produkten, Services und den dazugehörigen Geschäftsmodellen im Industriegüterbereich. Er referiert hierzu als Experte auf diversen Fach- und Innovationskongressen. Nebenbei lehrt und forscht er an österreichischen Fachhochschulen im Bereich Innovation und Design Thinking

 

Ihr Ansprechpartner

Verena Musikar BA MSc
Project Management Assistance
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

Wir bitten um rechzeitige Anmeldung.

Jetzt anmelden

Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern wollen wir auch abseits der Produktionsforschung Ideen schmieden – in unserem neuen IdeaLAB.

Ab November  2016 finden dazu monatliche Impulsvorträge statt. Fachexperten informieren über Technologien, Trends, Methoden … alles, was Unternehmen bewegt.

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl auf eine exklusive Runde von 16 Gästen beschränkt! Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um Ihre rasche Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann: Einmal im Monat (dienstags), 17:00 – 18:00 Uhr
Wo:
IdeaLAB – Profactor

kallinger 24. Jänner: Lohndumping in der Praxis

KommR Mag. Thomas KALLINGER, Schwarz Kallinger Zwettler Wirtschaftsprüfung Steuerberatung GmbH

… ist Partner u. Geschäftsführer bei Schwarz Kallinger Zwettler und Fachexperte in den Themen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht sowie steuerlicher Berater für KMU und freien Berufen. Weiters zählen Kostenrechnung und Controlling, Budgetierung Planung und Unternehmensübernahmen zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten.

 

14. Februar: Vernetze Mitarbeiter, stifte Sinn
Employee Relationship Management in der Praxis
Martin A. Schoiswohl, Kommhaus… ist Facharbeiter für Kommunikation, Organisationsentwicklung und Wertewissenschaft. 2016 erschien sein Buch zum Vortragsthema im Springer Gabler Verlag, in dem er das CORE Prinzip als Schlüssel zum Erfolg präsentiert. Schoiswohl begleitet mit seinem Kommhaus Team seit mehr als zwei Jahrzehnten zahlreiche Unternehmen, Institutionen und Marken. Er ist Mitbegründer von CORE smartwork. Employer Branding gehört zu seinen Schlüsselthemen.
 erich_pichler_splend 7 . März: Business Modell Design – Hype oder Notwendigkeit?

Erich Pichler, Splend

… ist SOLUTION DESIGNER aus Leidenschaft, und daher gründete er 2016 das Unternehmen SPLEND. Er hat über 20 Jahre Erfahrung im Einsatz von Innovationsmethoden zur Gestaltung von Produkten, Services und den dazugehörigen Geschäftsmodellen im Industriegüterbereich. Er referiert hierzu als Experte auf diversen Fach- und Innovationskongressen. Nebenbei lehrt und forscht er an österreichischen Fachhochschulen im Bereich Innovation und Design Thinking

 

Ihr Ansprechpartner

Verena Musikar BA MSc
Project Management Assistance
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

Wir bitten um rechzeitige Anmeldung.

Jetzt anmelden

Silber Partners

logo_bibus-reg_2005                                                       1zu1_logo_dergb300dpi_1zu1_am_original

haratech_logo2                               alphacam_austria

Bronze Partners

 

haptic-huafeng                         aceo_weisser_hg                          logo_hage-3d

 

vptoe                      evolizer

In cooperation with:

 

noi_banner_rgb         tip01   zak_logo_a4_co  mtc-e

Media Partners:

af_logo_print               3druck-flat-logo1

Supported by:

 

bmvit_en                  uar_logo_2011_web

Ihr Ansprechpartner

DI Daniel Fechtig PhD
Head of Functional Surfaces and Nanostructures

+43 7252 885 423
daniel.fechtig@nullprofactor.at

PROFACTOR lädt im Rahmen der euRobotics-Weeks am Freitag,robotics_week_logo_land 25. November von 15:00 bis 20:00 Uhr, zum Besuch unserer Robotik-Labors in Steyr ein. Auch die Fachhochschule Technikum Wien, die Universität Innsbruck und die TU Wien öffnen ihre Robotik-Labors.

Bei PROFACTOR geben Demonstratoren aus  aktuellen Forschungsprojekten einen Einblick in die Robotik von morgen – in eine Robotik, die auf intelligente Kooperation mit dem Menschen ausgerichtet ist.

01_MentaleModelleDer Roboter, der mitdenkt

PROFACTOR forscht an Lösungen, die Aktivitäten des Menschen interpretieren können. Der Roboter entwickelt dabei ein Verständnis seiner Umgebung und der menschlichen Aktion. Dies ermöglicht eine reibungslose und sichere Kooperation von Mensch und Maschine in einem gemeinsamen Arbeitsraum.

 

 


xrobDie Plattform XRob am Beispiel KUKA IIWA

Die XRob Lösung bedeutet eine neue Generation an adaptiver, flexibler und kollaborativer Robotik. Die Plattform ermöglicht ein breites Spektrum industrieller Anwendungen. Ein leicht verständliches und durch Mixed Reality erweitertes Interface erlaubt eine kinderleichte Anwendung.

 

 

05_pruefungvonleitbauteilen_webAutomatische Inspektion von Carbonfaserbauteilen

Für die Prüfung von Carbonfaserbauteilen wird eine roboterbasierte Inspektionstechnologie demonstriert, mit der komplex geformte Bauteile vollflächig geprüft werden können. Die exakte Kalibrierung der automatischen Pfad- und Bewegungsplanung mit der Sensorik des Inspektionssystems ist dabei eine große Herausforderung.

 

 

Der Roboter als Inkjet-Drucker

Die Funktionalisierung von Oberflächen ist ein entscheidender Faktor, um Produkte mit neuartigen und innovativen Funktionalitäten auszustatten. PROFACTOR arbeitet in unzähligen Projekten daran, auch Objekte ohne planare Oberflächen – zum Beispiel Bauteile aus dem 3D-Drucker – mittels Inkjet-Printing zu funktionalisieren.  Das wird am Bedrucken eines Schuhs demonstriert.

 

Die WissenschafterInnen von PROFACTOR freuen sich am 25. November von 15 bis 20 Uhr, den Besuchern Rede und Antwort zu stehen.

Lange Nacht der Roboter @ PROFACTOR
25. November 2016, 15:00 bis 20:00
Im Stadtgut A2, 4407 Steyr-Gleink
Eintritt frei, keine Anmeldung nötig

Ihr Ansprechpartner

Verena Musikar BA MSc
Project Management Assistance
Corporate Communication

+43 72 52 885 142
verena.musikar@nullprofactor.at

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Nähere Infos finden Sie unter: www.efre.gv.at 

achenbacher_greyDr. Frank Achenbach

Additive manufacturing of silicone elastomers – challenges and prospects

 

 

 

Martin Friedrich

Additive Manufacturing in automotive industry

  • Post graduate BMW Group, AMC (Additive Manufacturing Center)
  • MSc in polymer technology; engineering design

 

 

Prof. Dr. Bernd Bickel

3D Printing: Trends and challenges from a computational perspective

 

 

daemmer_festoGabriel Dämmer

Approaching the challenges of future robotics by combining additive manufacturing and pneumatic actuation

  • FESTO
  • M.Sc. in Mechanical Engineering

 

gallikerDr. Patrick Galliker

How to obtain sub-micron resolution with an inkjet process

  • CEO, Scrona AG
  • MAS ETH in Management, Technology and Economics

 

thomas_griesser_greyDr. Thomas Grießer

Tough and Biocompatible Thiol-yne Based Photopolymers for 3D Printing of Biomedical Materials

 

 

Dr. Karl- Heinz Haas

Inorganic and hybrid materials for additive manufacturing – examples of recent developments

 

haiberger_greyManfred Haiberger

Injection molded components from 3D printed polymer molds – practical examples, field of applications and new opportunities

 

 

hanemann_greyProf. Dr.-Ing. Thomas Hanemann

Material development for additive manufacturing

 

 

heindl_greyChristoph Heidl

ReconstructMe: Capturing photorealistic and printable 3D models using low-cost hardware

 

 

norbert-hessenberger_gray_v2Norbert Hessenberger

Application of 3D geometry measurements to additive manufactured components

  • Greiner Aerospace GmbH

 

 

 

 

Mag. Thomas Janics

3D printing of PEEK implants during surgery

  • Business Unit Manager HAGE3D, HAGE

 

 

 

ck_web_grey2Christine Kinet

Increasing health care quality with 3D technology: Patient-specifi c surgical planning, instruments & implants

  • 3D Side, Application Specialist

 

 

088_raimund_meduni-wj_grey2Priv.-Doz. Dr. Raimund Kleiser

Functional image processing for additive manufacturing?

  • Medical physicist, Neuroradiology, KuK Linz
  • Head of imaging center

 

kreuzer_webAndreas Kreuzer

Printing foams with PolyJet technology

 

 

 

 

mergheim_webProf. Dr.-Ing. Julia Mergheim

Modelling and simulation of selective beam melting processes

  • LTM, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Professor in Computational Mechanics
  • Research focus in nonlinear FEM, multi-scale modelling and simulation, crack growth simulation

 

christophe-mercier_greyChristophe MERCIER

Will inkjet-printed electronics be as ubiquitous as in graphics?

  • ARDEJE
  • R&D projects manager

 

 


mmuehl_grey_webDr. Michael Mühlberger

Digital printing on 3D printed surfaces

  • Profactor, Senior Scientist
  • PhD in Physics

 

 

kp_portrait_2015_greywebProf. Dr. Kishore Pochiraju

Materials design for shape memory response in additively manufactured parts

  • Director of the Design and Manufacturing Institute, Stevens Institute of Technology
  • PhD in Mechanical Engineering

 

 

Koen van Os

Additive manufacturing for lighting applications

  • Philips Lighting
  • responsible for product and process developments

 

 

 

Prof. Dr. Judit Erzsébet Pongrácz

Living printed structures – is it easy?

  • Department of Pharmaceutical Biotechnology, University of Pécs, Medical School
  • PhD  in Immunology (Induction of immunotolerance in guinea pigs using radiolabelled antigen)

 

 

 

 

Dr. Marcus Rechberger

AM on its way to mass production: an interim result

  • Lehmann & Voss
  • since 2012 Market Development LUVOCOM P / LUVOSINT at Lehmann & Voss & Co
  • Study of civil engineering at University of Essen

 

 

 

Dr. Ali Roshanghias

Rapid prototyping of customized electronic packages: Ink-jet printed structures on 3D-printed substrates

  • CTR Carinthian Tech Research AG
  • PhD in Philosophy, Material Engineering

 

 

David Sarnowski

How to improve injection molding with prototypes made by additive tooling

  • FIT AG – Additive Manufacturing Group

 

 

 

Univ.-Prof.in Dr.in rer.nat Ute Schäfer

3D printing of PEEK implants during surgery

  • Medical University of Graz, Department of Neurosurgery

 

 

 

 

 

Dr. Dominik Schmid

High quality metrology and intelligent reverse engineering for the tool correction process

  • Software Engineer, Zeiss, Industrial Metrology

 

Dr. Thomas Schmidt

Haptic – a new 3D additive manufacturing technology for textile surface finishing

  • Director of Innovation & Creation at HuaFeng Textile Group, based in China
  • PhD in Inst. of Silicate Chemistry/Materials Science

 

Jakob Schmied

Bernstein Innovation presents: ZWEIKAMPF – the world’s first 3D-printed shin guard

 

Markus Schrittwieser

Surface finishing for prototypes and additive manufacturing

  • 1zu1 Prototyping, Head of Rapid Prototyping Center

 

Stephan Schuschnigg

Novel compounds for FFF

  • Montanuniversität Leoben, Department Polymer Engineering and Science Polymer Processing

 

Prof. Junji Yumoto

Exploring ultimate coherent photon technology for additive manufacturing and laser material processing

  • University of Tokyo
  • Institute for Photon Science and Technology, Department of Physics (UG), Department of Physics (GR), Graduate School of Science
  • Doctor of Engineering, Electrical Engineering

Your Contact

DI Daniel Fechtig PhD
Head of Functional Surfaces and Nanostructures

+43 7252 885 423
daniel.fechtig@nullprofactor.at

 

    Add+it 2017

 
 

    Participant

 
 

    Company/Institution

 

Fieldset

    Parallel Session

  • Symposium Dinner, 28th of September

 

Fieldset

    Optional: DIMAP Lead User Workshop (Polyjet Technology)

 

Fieldset

    Optional: NextGen3D Lead User Workshop (in German only) - Druck von Polypropylen)

 
  

Fieldset

 

Your Contact

Dr. Thomas Fischinger
Functional Surfaces and Nanostructures

+43 7252 885 411
thomas.fischinger@nullprofactor.at

We answer …

… your questions

Registration fees: