addmanu ist ein nationales Leitprojekt zur Erforschung, Entwicklung und Etablierung der Generativen Fertigung. Dabei werden vier Themen als Leittechnologien für generative Fertigung definiert: lithographiebasierte Fertigung LBF), Fused Deposition Modelling (FDM), selektives Laserschweißen (SLM) und der  Inkjet-Druck.  Sie haben aus heutiger Sicht das höchste Potential für Anwendungen und Weiterentwicklungen.

Aus Werkstoffsicht spielen Keramiken, Kunststoffe und Metalle eine Bedeutung.
Neuen Werkstoffen und hybriden Werkstoffsystemen kommt dabei besondere Bedeutung zu.

Das Innovationspotenzial der Generativen Fertigung wird primär von der Kreativität der Designer und der Nutzung modernster Auslegungssoftware für Leichtbau und  Materialeffizienz bestimmt.

Durch eine Koppelung der Topologie- und Gestaltoptimierung und Ergänzungen zu extrem filigranen Gitterstrukturen sollen neuartige Lösungen entstehen und neue Anwendungsbereiche erschlossen werden.

Simulations- und modellunterstützte Verfahrensentwicklung für die Prozesse ermöglichen Weiterentwicklungen für die Inline-Prozesssicherung.

Die für die industrielle Umsetzung relevanten Aspekte und Studien werden in eigenen Arbeitspaketen behandelt und für die Branchen Maschinenbau, Werkzeugbau, Automobilbau, Halbleiter- und Feuerfestindustrie sowie und Luft- und Raumfahrt erstellt.

Die Ziele des Projekts sind im Detail:

  • Entwicklung neuer Werkstoffe wie Metallpulver, Keramiken, thermoplastische Photopolymere und Inkjet-Tinten mit deutlich verbesserten Eigenschaften
  • Entwicklung einer Methode zur Herstellung von Hybridsystemen Metall/Keramik sowie  Stahl/Alu auf Basis der SLM-Technologie
  • Entwicklung neuer lithographiebasierter  Prozesse mit deutlich verbesserter Auflösung und höherem Durchsatz
  • Methoden zur Inline-Prozesskontrolle bei Generativer Fertigung
  • Entwicklung von Nachbehandlungsmethoden zur Verbesserung der Oberflächengüte
  • Anwendungsentwicklung unter Betrachtung einer integrierten Prozesskette

Projektname:
Stärkung der österreichischen Wertschöpfungsketten für generative Fertigung in der industriellen Produktion

Förderung:
7. Ausschreibung Produktion der Zukunft nat. Projekte

Laufzeit:
01.04.2015 – 31.03.2018