PROFACTOR forscht an Fertigungsverfahren, die neue Funktionalitäten und eine individualisierte Produktion verbinden.

Ein Schlüssel dazu sind funktionalisierte und strukturierte Oberflächen auf additiv hergestellten Produkten.
Das Ziel ist die Etablierung von additiven Fertigungsprozessen, die individualisierte Produkte mit innovativen Eigenschaften zu den Kosten von Massenfertigung ermöglichen.

Andreas Pichler, Geschäftsführung PROFACTOR

Ihr Ansprechpartner

Dr. Andreas Pichler
CTO

+43 7252 885 306
andreas.pichler@nullprofactor.at

Gerne antworten wir…

… auf Ihre Fragen

Additive Nanoimprint Lithographie

Die klassische Nanoimprint-Lithogaphie (NIL) verfolgt das Ziel, Nanostrukturen effizient auf Oberflächen zu replizieren. Im Rahmen generativer Fertigungsmethoden ist das additive Nanoimprinten eine Möglichkeit, die Oberflächen additiv gefertigter Bauteile mit speziellen Funktionalität...

Additiver Inkjet-Druck

Der Inkjet Druck ermöglicht eine berührungslose Beschichtung unterschiedlicher Materialen. Dabei werden exakte Materialmengen positionsgenau platziert, wodurch der produzierte Abfall auf ein Minimum reduziert wird. Durch den Einsatz von digitalen Prozessketten können hoch individualisie...

3D Druck FFF

FFF (fused filament fabrication) also known as FDM™ (fused deposition modeling) is an additive manufacturing technology, where an object is printed by extruding thermoplastic material layer by layer. Various materials are available for FFF. The best known representatives are Polylactic a...

3D Druck Stereolithographie

Micro stereolithography (µSLA) is an additive fabrication process that allows the fabrication of small parts from a computer-aided design (CAD) file. The CAD-file describes the geometry and size of the parts to be built. The manufacturing of 3D objects by stereolithography is based on t...

Inspektion und Qualitätssicherung

Die Mass Customization stellt völlig neue Anforderungen an Inspektion und Qualitätssicherung. Die Übertragung von Prüfwissen für neue Produktvarianten muss nahezu automatisch möglich sein. Auf statistischen Methoden basierende Ansätze zur Qualitätssicherung versagen bei kleinen Los...