Die Industrie ist künftig noch stärker auf flexible Robotik, also flexible und vielseitige Roboterlösungen angewiesen. Roboter sollen hier unterschiedlichste Aufgaben erfüllen können. Der vielseitige Roboter übernimmt dabei – bei minimalem Umrüst- und Konfigurationsaufwand – Handhabungs.-, Prüfoperationen aber auch Fertigungs- und Kommisionierprozesse.

Das von PROFACTOR entwickelte System XRob erlaubt das Erstellen von Roboterprozessen in kürzester Zeit und ist bereits erfolgreich im Industrieeinsatz.

PROFACTOR Lösungen für flexible Robotik können sowohl bei klassischen als auch bei kollaborativen Roboteranwendungen eingesetzt werden.

Flexible Robotik bedeutet für PROFACTOR, dass besonderes Augenmerk auf Benutzerinteraktion mit dem Robotersystem gelegt wird, wie zum Beispiel entweder beim Konfigurieren eines Prozesses für ein neues Werkstück oder in der Abarbeitung eines bereits konfigurierten Prozesses.

Derzeit ist das System XRob für robotisches Handling, robotisches Schrauben und robotische Inspektions verfügbar. Das Anwendungsspektrum wird laufend erweitert.

Unser Leistungsspektrum

PROFACTOR entwickelt mit seinen Partnern und Kunden individuelle Pilotsysteme und prototypische Anlagen zur industriellen Einführung und Erprobung neuerster, robotischer Technologien. Die Bandbreite reicht von der Machbarkeitsstudie bis zu realen Anlagen – die als Generalunternehmer realisiert werden.

PROFACTOR entwickelt mit seinen Partnern und Kunden individuelle Pilotsysteme und prototypische Anlagen zur industriellen Einführung und Erprobung neuerster, robotischer Technologien. Die Bandbreite reicht von der Machbarkeitsstudie bis zu realen Anlagen – die gemeinsam mit Systemintegratoren realisiert werden.

Die Software Lösungen für eine flexible Robotik von PROFACTOR haben sich im harten industriellen Einsatz bereits bewährt. Die Anforderungen liegen hier besonders auf:

  1. Geschwindigkeit: Die Rekonfiguration – sowohl für neue Aufgaben als auch für neue Varianten – erfolgt mit minimalem Zeitaufwand um einer volatilen Produktion zu werden. Die Umrüstzeit pro Prozesspunkt bei der PROFACTOR-Lösung XRob beträgt beispielsweise knapp eine Minute.
  2. Bedienerfreundlichkeit & Benutzerinteraktion: Die Anwendung ist in der Regel von den Personen in der Linie zu bewerkstelligen. Die Benutzerinteraktion über Benutzeroberflächen und Interfaces erfolgt intuitiv.
  3. Systemkomplexität: Für Roboterhardware, Steuerung, Sensorik und Werkzeuge gibt es ein einziges Portal für eine gemeinsame Prozessabbildung. Die Software-Module ermöglichen die Parametrisierung eines gesamten Prozesses. Die Verteilung auf Steuerung und Zusatzgeräte gehört damit der Vergangenheit an.
  4. Vielseitigkeit: Analog zum Prozessdenken spielt die Unterscheidung der robotischen Aufgabe keine große Rolle mehr. Das Teachen  der Lösung für robotisches Handling, robotisches Schrauben oder robotische Inspektion erfolgt entlang einer einzigen Ablauf-Systematik.

Die Eigenentwicklung XRob steht stellvertretend für die Lösungskompetenz von PROFACTOR. Das XRob ist ein Softwaremodul, wird ständig weiterentwickelt und  ist für gängige Roboter verfügbar.

Aktuell unterstützte Leichtbauroboter:

  • KUKA (IIWA)
  • Universal Robots
  • Fanuc

PROFACTOR nutzt für seine Lösungen Tools, die zur Bewältigung von Detailproblemen in der Robotik und darüber hinaus entwickelt wurden.

  • ReconstructMe – 3D-Modellierung, Arbeitsraummodellierung
  • Candelor – 3D-Objekterkennung
  • Kollisionsfreie offline und online Roboter-Pfadplanung
  • Coverage Planning – robotische Pfadplanung unter Abdeckung der gesamten Oberfläche (Forschungsprojekt Spirit)

 

Im Fokus: Akzeptanz

PROFACTOR ist sich bewusst, das flexible Maschinen und Systeme wie der XRob, die kooperativ mit dem Menschen agieren, von der Akzeptanz der Werker und Linienverantwortlichen abhängig sind. Die Akzeptanz von Assistenzsystemen wird in eigenen Projekten erforscht. >> AssistMe

Robotisches Handling

Robotisches Handling und robotische Kommissionierung setzt eine dreidimensionale Erfassung des Arbeitsraumes sowie die Erkennung der Bauteile in Echtzeit voraus. Die Modellierung des Arbeitsraumes erfolgt mittels statischer oder bewegter 3D-Kameras. Das System generiert durch kollisionsfre...

Robotische Inspektion

Die PROFACTOR Lösungen zur robotischen Inspektion sind vielfältig. Das Teachen neuer Aufgaben – zum Beispiel 3D-Vollständigkeitskontrolle – ist dank der intuitiven Benutzeroberfläche auch durch Nichtexperten möglich. Mit dem XRob hat PROFACTOR eine Plattform für unterschiedlichst...

Intelligente Hebehilfen, Robotische Hebehilfen

Zum Handhaben langer sperriger Teile gibt es von PROFACTOR einen Lösungsansatz bei dem Roboter mit einem Menschen in industrieller Umgebung zusammenarbeiten, es handelt sich um eine echte Mensch-Roboter-Kollaboration, eine robotische Hebehilfe. Der Mensch nimmt mit einem Werkzeug das sper...

Robotisches Schrauben

Das von PROFACTOR entwickelte Systeme ermöglichen eine Kooperation von Mensch und Roboter beim Schraubprozess. Die Flexibilität des Systems ermöglicht auch bei kleineren Losgrößen, die nur eine fallweise Roboter-Unterstützung beim Schrauben benötigen, eine günstige Automatisierungs...

Ihr Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Heidl
Head of Business Development

+43 7252 885 252
wolfgang.heidl@nullprofactor.at

Gerne antworten wir…

… auf Ihre Fragen